Sportabzeichen in Pattensen
Friedrich Weber 05101 586263 QR-Code Karte Das war 2018 Kontakt

Hier unser Kalender 2019 zum runterladen
und unser Infoblatt 2019 zum weitergeben.
Die Anforderungen für 6 bis 17 Jahre und 18 und älter.

 

Immer montags ab 17 Uhr

10 Männer (alle Männer erfunden, erlogen, erdacht und nix wahr)
ein Grieche, ein Portugiese, ein Spanier, ein Italiener,
ein Zypriot, ein Franzose, ein Österreicher,
ein Finne, ein Holländer und ein Deutscher
treffen sich regelmäßig zum Essen. So war es auch
wieder in der letzten Woche

Die Rechnung für alle zusammen betrug 500 Euro

Denn man speißte schon auf hohem Niveau.
Die Gäste zahlten ihre Rechnung wie

wir unsere Steuern und das sah ungefähr so aus

Vier Gäste (der Grieche, der Portugiese, der Spanier
und der Italiener) zahlten nichts
.
Der Zypriot zahlte 1 Euro. Der Franzose 5 Euro
Der Österreicher 50 Euro. Der Finne 80 Euro.
Der Holländer 100 Euro
Der Zehnte (der Deutsche) zahlte 264 Euro
.
Das ging schon eine ganze Weile. Immer wieder
trafen sie sich zum Essen und alle
waren zufrieden. Bis der Wirt Unruhe in das
Arrangement brachte in dem er vorschlug,

den Preis für das Essen um 50 Euro zu reduzieren.

Wie nett von ihm! Jetzt kostete das Essen für die 10 nur noch 450 Euro,
aber die Gruppe wollte unbedingt beibehalten so zu bezahlen, wie das bisher üblich war.
Dabei änderte sich für die ersten vier nichts, sie aßen weiterhin kostenlos.
Wie sah es aber mit den restlichen sechs aus? Wie konnten sie die 50 Euro Ersparnis so aufteilen,
dass jeder etwas davon hatte?
Die sechs stellten schnell fest, dass 50 Euro geteilt durch sechs Zahler 8,33 Euro ergibt.
Aber wenn sie das von den einzelnen Teilen abziehen würden,
bekämen der fünfte und der sechste Gast noch Geld dafür, dass sie überhaupt zum Essen gehen.
Also schlug der Wirt den Gästen vor, dass jeder ungefähr prozentual so viel weniger zahlen sollte
wie er insgesamt beisteuere.
Er setzte sich also hin und begann das für seine Gäste auszurechnen.
Heraus kam folgendes:

Fortsetzung folgt.............

12. August: Tolle Beteiligung und Fussballschule war auch da

05. August: Nicht viele dabei, bewölkt und warm

29. Juli: Hitzerekorde werden jeden Tag gemeldet, Französin war dabei

22. Juli: Noch der "kühlste Tag" der Woche (28 Grad), mäßige Beteiligung


15. Juli: Es war Sportabzeichen...............

08. Juli: Sommerferien, kühl und ein 3-jähriger fängt an


01. Juli: Nicht mehr ganz so warm, übersichtliche Teilnehmerzahl

24. Juni: Über 30 Grad, Ein Menschenturm wurde begonnen...

das bin ich

17. Juni: Sportabzeichen bei tollem Wetter

10. Juni: Kein Sportabzeichen wegen Pfingstmontag, aber Schützenfest

03. Juni: Gewitter, Donner und Regen

27. Mai: Ein kühler Mai geht zuende, aber für Sport sehr gut.

20. Mai: Wieder tolle Teilnehmerzahl, Teil der B-Juniorinnen waren da


13. Mai: Sehr viele Teilnehmer bei wenigen Prüfern. Bestes Sportabzeichen-Wetter

Hier ein Bericht aus Kostheim von Jürgen S aus P
Nach meinem Umzug nach Kostheim bin ich Mitglied beim Turnverein Kostheim 1877 e.V.
Aktuell 2500 TVK-Mitglieder fühlen sich beim Turnverein Kostheim gut aufgehoben,
der sich dem Breitensport verschrieben hat und auch auf Innovation setzt.
Im Rahmen des alljährlichen Anturnens nutzen fitnessorientierte Mitglieder die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.
Dabei helfe ich auf dem TVK-Sportplatz Maaraue der sportlichen Leiterin Jutta Noll.
Sie ist auch als Koordinatorin für die Sportabzeichen-Sparte verantwortlich.
Der Sportplatz Maaraue ist ein Mehrzweckfeld für viele Sportarten im TVK.
„Das hingebungsvolle Wirken beim Sport stärkt auch die Psyche. Die Seele kommt ins Gleichgewicht. Daraus ergibt sich eine lebensfrohe Einstellung“ sagt Jutta Noll, der Meinung kann ich mich anschließen.
Die neuen Unterlagen für das Sportabzeichen-Jahr 2019 konnte ich für unseren Verein beim Sportkreis Wiesbaden im Landessportbund Hessen e.V. abholen.
2019 wurden keine Änderungen in den Leistungskatalogen vorgenommen.


Viele Grüße aus Kostheim
Jürgen Sunkel

Start am 6. Mai. Nicht kalt, nicht warm. 10 Sportler. Es kann nur besser werden.

 

Das Sportabzeichenteam

oliver kleuker